Veranstaltungen
Jahresauswahl:    2017   2016   2015   2014   2013   2012   2011  

Adventliche Feier
10.12.2013 - Kath. Pfarrheim
Unsere diesjährige adventliche Feier begann nach dem Abendgottesdienst in der St. Kilianskirche. Vier Zeitzeugen : Kaiser Augustus, Josph, Maria und ein Bewohner Bethlehems, erzählten mit eigenen Worten, wie sie die Ankuft Jesus erfahren haben. Im Anschluss dieser meditativen Andacht liesen wir den Abend im Jugendheim bei Punsch und Gebäck ausklingen.


Weihnachtsmarkt
01.12.2013 - Marktplatz Hallstadt
In diesem Jahr hatten wir einen neuen Standplatz auf dem Marktplatz. Neben unserem beliebten Waffeln, Früchtepunsch mit und ohne Alkohol, boten wir auch Rüdesheimer Kaffee an, mit Cognac und Sahne.
Socken, Mützen, Marmeladen, Rumtopf, Schmuck der Lebenshilfe Bamberg, Plätzchen und noch einiges mehr, konnten an diesem Sonntag Nachmittag zu Gunsten von Pater Felix in Indien gekauft werden. Dank Ihrer Hilfe werden wir heuer 700 Euro nach Indien spenden können.


5 Bilder in Diashow


Familiensonnstag als Kontrastprogramm zum verkaufsoffenen Sonntag
10.11.2013 - Kath. Pfarrheim
Nach den großen Erfolgen der letzten Jahre bot die KAB Hallstadt zusammen mit der Pfarrei St. Kilian auch heuer ein Alternativprogramm zum verkaufsoffenen Sonntag in Hallstadt an. Wir hatten wieder ein abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt zusammengestellt.
Der Nachmittag begann mit Kaffee und Kuchen, musikalisch stimmten Musiker des Musikvereins Hallstadt ein. Zeitgleich startete die Kinderdisco im "Unterground". Es wurden Tänze eingeübt, gespielt und außerdem bekam jede flotte Discomaus und jeder flotte Tänzer einen kostenlosen Cocktail. Im Obergeschoss bastelte Schwester Felicitas mit Kindern, außerdem konnte man sich schminken lassen. Verschiedene Spielgeräte und ein Glücksrad, bei dem man kleine Preise „erdrehen“ konnte, rundeten das Programm für die Jüngsten ab.
Aber auch im Pfarrsaal ging es weiter mit einem bunten Programm. Eine Bauchtanzgruppe führte ins Reich des Orients, die Crazy Kids des Turnvereins zeigten ihr Können. Ein weiterer Höhepunkt war sicherlich ein Auftritt der Schammelsdorfer Kindergarde, aber auch eine Pantomime begeisterte.
Zum Abschluss zeigte die Gruppe „Rostfrei“ des Musikvereins noch ihr Repertoire.
Es war wieder ein gelungener Nachmittag, um gemeinsam ein Zeichen gegen die Sonntagsarbeit zu setzten.


13 Bilder in Diashow


Auffrischung Erste Hilfe Kurs
12.10.2013 - Kath. Pfarrheim
Viele von uns haben schon mal einen Erste Hilfe Kurs gemacht. Aber das ist Jahre her! Doch wie verhalte ich mich richtig im Notfall? Wie sieht eine Erstversorgung am Unfallort aus?

Dr. Michael Lehner aus Drosendorf gab eine Auffrischung zum Erste Hilfe Kurs und zeigt auch den Umgang mit einem Defibrillator.




3 Bilder in Diashow


Grundzüge aus dem Arbeitsrecht
08.10.2013 - Kath. Pfarrheim
Das Arbeitsrecht regelt das Verhältnis zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Doch welche Rechte und Pflichten hat ein Arbeitnehmer überhaupt? Was muss in einem Arbeitsvertrag stehen? Wie sieht es mit dem Kündigungsschutz aus? Welche Regelungen gelten für Überstunden oder Urlaubszeiten? Über diese und noch viele weitere Details referierte Rechtsanwalt Manfred Deinlein aus Bamberg.



Begegnung mit dem Fremden - Lass mich das Fremde entdecken
24.09.2013 - Kath. Pfarrheim
Ob Straßenkinder in Afrika, die Rolle der Frau auf dem schwarzen Kontinent oder die kleinen christlichen Gemeinschaften in seiner Heimat Uganda: Der Comboni Missionar Pater Roberto Turyamureeba lies uns zusammen mit ihm „das Fremde entdecken“. Dem studierten Religionspädagogen genügt es nicht, Wissen über Afrika und der dortigen Ortskirchen zu vermitteln, sondern regt zu einem lebendigen Austausch untereinander an. Deshalb hält der passionierte Musiker nicht nur theoretische Abhandlungen ab, sondern untermalt seine Vorträge mit Bildern und greift auch gerne zur afrikanischen Trommel.


5 Bilder in Diashow


Kinderflohmarkt am Kirchweihsamstag
17.08.2013 - Hallstadt
Bei herrlichem Wetter fand seit Langem wieder ein Kinderflohmarkt am Kirchweihsamstag statt. Fast 40 Kinder hatten sich angemeldet, um Spielsachen, Bücher oder CDs zu verkaufen.

6 Bilder in Diashow


Besuch der ukrainisch-griechisch-katholischen Kirche in Gaustadt
27.07.2013 - Gaustadt
Bereits seit dem 2.Weltkrieg besteht ununterbrochen eine ukrainische Seelsorgestelle in Bamberg. Seit 2001 leitet Pfarrer Bogdan Puszkar die Seelsorgestelle in Gaustadt. 18 Personen wollten diese Gemeinde näher kennenlernen und wurden von Pfarrer Puszkar durch das Gotteshaus geführt. Bekannt sind dort vor allem die Fresken und die Ikonen. Nach einer kurzen, in ukrainischer Sprache gesungenen Vesper, wurde uns vom Pfarrer anschaulich die Geschichte der Gemeinde erzählt.
Auch die verschiedenen Gottesdienstrituale, die nach byzantinischem Brauch gefeiert werden, brachte er uns näher. So wird während des Gottesdienstes, der zwei Stunden dauert, jedes Wort gesungen. Der Ostergottesdienst dauert von Mitternacht bis 17.00 Uhr am Ostersonntag. Die Hostien werden während des Gottesdienstes aus frisch gebackenem Brot herausgeschnitten. Aber auch für uns längst überholte Dinge erzählte uns der Pfarrer: Frauen gelten nach der Geburt als „unrein“ und werden gereinigt, bevor sie die Kirche wieder betreten. Außerdem dürfen Frauen den Altarraum nicht betreten. Buben werden bei der Taufe um den Altar getragen, Mädchen müssen auf den Stufen vor dem „Königstor“ bleiben. Der Altarraum befindet sich hinter dem „Königstor“, durch welches nur der Priester gehen darf. Dieses wird nach Beginn des Gottesdienstes sofort wieder verschlossen. Der Altarraum ist außerdem noch durch einem Vorhang von den Gläubigen getrennt, die somit den Gottesdienst selbst nicht sehen können.
Im Anschluss an die Führung wurden wir von Pfarrer Puszkar mit Kaffee und Kuchen bewirtet, bevor wir den Tag bei einer gemeinsamen Brotzeit ausklingen liesen.

4 Bilder in Diashow


Besichtigung der Confiserie Storath
14.06.2013 - Stübig
Die Confiserie Storath in Stübig ist weit über den Landkreis Bamberg hinaus bekannt durch seine handgefertigte Pralinen- und Schokoladenherstellung.
Johannes Storath, gelernter Koch und Hotelkaufmann, kam vor etlichen Jahren mit der Patisserie- und dem Chocolatier-Handwerk in Kontakt. Es fesselte ihn so stark, dass er 1989 ein leer stehendes Nebengebäude seines elterlichen Anwesens zu einer Pralinenmanufaktur umgestaltete. Heute zählen nicht nur Privatpersonen zu seinen Kunden, sondern auch erstklassige Restaurants und Gourmetcaterer.

Mit einer 35-köpfigen Gruppe haben wir diesen außergewöhnlichen Betrieb besichtigt und konnten viele der leckeren Naschereien probieren. Auch die Gelegenheit zum Einkauf nahmen etliche Gäste wahr.



3 Bilder in Diashow


Gottesdienst - Fairer Handel
12.05.2013 - Kirche St. Kilian
Fair Trade – Fairer Handel: Unter diesem Thema stand unser diesjähriger Gottesdienst am Sonntag, 12. Mai um 10.30 Uhr. Musikalisch wurde der Gottesdienst von der Nachwuchsband der Pfarrei begleitet.
Nach dem Gottesdienst wurden Waren aus dem Dritte Welt Laden zum Verkauf angeboten.


Resl von Konnersreuth – Ein bewegtes Leben
07.05.2013 - Kath. Pfarrheim
Therese Neumann lebte bis 1962 in Konnersreuth und war auch als Resl von Konnersreuth bekannt. Bei der als Bauernmagd arbeitenden Resl zeigten sich 1926 erstmals Stigmata und Blutungen aus den Augen, außerdem wurden ihr Fähigkeiten als Seherin nachgesagt. Außerdem soll sie außer der Gabe der Kommunion jahrelang weder gegessen noch getrunken haben. Im Jahre 2005 wurde der Seligsprechungsprozess eröffnet.
Anhand eines Filmes und Fotos zeigte Peter Pflaum Stationen aus dem bewegten Leben der Resl von Konnersreuth.


4 Bilder in Diashow


Lebendiges Evangelium
23.04.2013 - Kath. Pfarrheim
Bei dem diesjährigen Bibelgespräch betrachteten wir gemeinsam mit Pfarrer Christoph Uttenreuther zwei Bibelstellen. Der Paulusbrief an die Galater wurde mit der Apostelgeschichte verglichen. Eine lebhafte Diskussion rundete den Abend ab.

.


Jahreshauptversammlung
12.03.2013 - Kath. Pfarrheim
Bei der diesjährigen Hauptversammlung konnten drei Personen für ihre langjährige Treue zur KAB Hallstadt geehrt werden:
• 25 Jahre Mitgliedschaft: Dorothee Pfeifer
• 40 Jahre Mitgliedschaft: Helmut Raab
• 50 Jahre Mitgliedschaft: Anton Scheer

Im Anschluss berichtete Margit Steger-Böhnlein von ihren Erfahrungen mit der Internationalen Arbeit der KAB am Beispiel Madagaskar.

5 Bilder in Diashow


Fastenessen
03.03.2013 - Kath. Pfarrheim
Die Pfarrei St. Kilian und die KAB luden auch heuer wieder zu einem Fastenessen ein. Der Erlös war wieder für Schwester Veronica in Tansania bestimmt. Nachdem in den letzten Jahren unser Essen viel Anklang fand, hatten wir auch heuer Matjes mit Kartoffeln angeboten. Außerdem gab es diesmal einen Gemüse-Hackfleisch-Topf und speziell für Kinder Nudeln mit Tomatensoße.
Dank der ca. 140 Gäste konnten fast 700,- Euro an Schwester Veronica weitergeben werden.
Wir bedanken und bei allen Gästen für ihren Besuch und ihre Spenden

8 Bilder in Diashow


Impressionen von der Landesgartenschau 2012 in Bamberg
17.02.2013 - Kath. Pfarrheim
Viele haben sie bestaunt. Viele haben sie öfters besucht. Und viele haben das abwechslungsreiche Programm der Landesgartenschau im letzten Jahr in Bamberg genossen. Wir haben nochmals Rückschau gehalten auf die Landesgartenschau 2012.
Mit vielen Bildern und Gedanken lies Udo Scherzer aus Bamberg dieses Ereignis Revue passieren. Er war fast täglich auf der Landesgartenschau und hat seine Eindrücke fotografisch festgehalten.
In einem voll besetzten Pfarrheim konnten die fast 200 Besucher zwei Stunden Bilder und Gedanken über die Gartenschau sehen und bestaunen. Kaffee und Kuchen wurden gemeinsam von Frauen der KAB und des Pfarrgemeinderates angeboten. Der Erlös des Nachmittages, über 650,- Euro, werden für Neuanschaffungen in der Jugendheimküche verwendet.

8 Bilder in Diashow


Weinabend in der Fischergasse
26.01.2013 - Fischergasse in Hallstadt
In diesem Jahr begann der Weinabend wieder mit einer Weinprobe. Diesmal boten wir sechs Weine aus Unterfranken an, die wieder gekonnt von Ernst Stöcklein und Wolfgang Göppner mit viel Fachwissen und Wortwitz angepriesen wurden
Danach ging es „skurril“ zu:
Uns erreichten Briefe einer ostfriesischen Mutter, eines „Hausmannes“, dessen Frau auf Kur war und vom Kreuzbergkraxler aus Hallstadt, der mit dem Space Schuttle zum Mond fliegen möchte. In perfekten frenglisch schieb er seinen Brief an die NASA.
Danach erhielten die Gäste Informationen über seltsame Verpackungshinweise und zum Schluss entdeckte das Ehepaar Hasi und Spatzel eine Anzeige der besonderen Art in der Zeitung.
Höhepunkt war aber sicherlich wieder ein großes Buffet, welches von Ute Popp, Jutta Göppner und Claudia Müller zusammenstellt wurde.

18 Bilder in Diashow


Vorbild oder Sonderweg? Chancen und Grenzen der Energiewende
08.01.2013 - Hallstadt
Fast täglich hören wir in den Medien Berichte zum Thema Energiewende. Doch sind wir wirklich schon in der Lage, unseren Energiebedarf völlig aus alternativen Energiequellen zu beziehen? Welche Alternativen gibt es heute und wie kann diese Energie flächendeckend und ausreichend in ganz Deutschland verteilt werden? Einen umfassenden Einblick in dieses weitgefächerte Thema gab Peter Bauch, Referent der Hanns-Seidel-Stiftung.



3 Bilder in Diashow